Top

Gandayo

Staplerfahrer Klaus

Arbeitssicherheit ist ein leidiges Thema. Egal mit wem ich darüber rede, kommt heraus, dass wenn man alles einhalten würde, was gefordert wird, würde man gar nicht mehr zum Arbeiten kommen. Materialprüfungen, Schulungen, Unterweisungen. Das Problem ist oftmals nur, dass man Auflagen bekommt, aber kein Mittel zur Umsetzung an die Hand. Weitab der normalen Arbeitsrealität. Ganz richtig ist diese Aussage nicht, da uns zahlreiche Broschüren und Hefte zur Hand gegeben werden. Wie zum Beispiel bei unserer BG ETEM, sogar in einem Portal:

Hier nachzulesen.

Aber ist es wirklich wichtig zu wissen, auf welcher Gesetzesgrundalge wir etwas tun? Wenn wir es so tun, dass es Unfällen vorbeugt?

Hobbys mit Aufgaben kombinieren.

Laut Deutschem Feuerwehr Verband sind knapp 1 Millonen Menschen in Deutschland in Freiwilligen Feuerwehren tätig. Hinzu kommen noch Hilfsorganisationen wie DRK, ASB, THW, DLRG und zahlreiche andere.

Ist es da nicht schön, dass so ein Hobby auch den Arbeitgeber entlasten kann? Denn gerade an diesen Orten wird ein hoher Stellenwert auf Erste Hilfe Kurse und deren Auffrischung gegeben und die Aufgabe der Betrieblichen Ersthelfer kann eine gute Ergänzung eines grundsätzlich interessierten Mitarbeiter immer gut gebrauchen.

Warum fördern Sie also nicht auch diese Vereine?

Unterweisungen und Prüfungen

Zahlreiche Prüfungen sind zwar nur von Fach- und/oder Sachkundigen durchzuführen, aber auch hier gibt es Möglichkeiten sich Kompetenzen ins Haus zu holen. Gerade Sicht Prüfungen und Sicherheitsunterweisungen können als Teambuilding Maßnahmen in den Abteilungen aufgebaut werden und müssen nicht immer langweilige Vorträge sein.

Denn das Ziel ist es nicht, einen Vortrag, um der Stunden willen zu machen, sondern um der Sicherheit willen. Und da ist es von Vorteil, wenn man versteht was man macht, und wieso man es macht.

Video als Instrument

Gerade wiederkehrende Unterweisungen können ermüdend sein. Vor allem wenn dafür jedes Mal ein Mitarbeiter mit derselben Präsentation bemüht wird, die wir alle im Schlaf mitsprechen, aber nicht anwenden können. Die jährliche Unterweisung der Mitarbeiter ist da die eine Sache. Die ständige Unterweisung von Gästen, gerade auf Werksgeländen, eine andere.

Ein witziges Beispiel für eine Sicherheitsunterweisung in Videoform ist gerade in der ARTE Mediathek. Ein Klassiker, der schon viral war, als Videos im Internet mit langsamen Modems kaum anzusehen waren. „Der erste Arbeitstag“ besser bekannt als Staplerfahrer Klaus.

Hier geht’s zu Klaus!

Wie wäre es, wenn man seine wiederkehrenden Unterweisungen einfach digitalisiert. Filmt, pädagogisch optimiert und den Lernerfolg verbessert?

Dezentrales lernen und Wissenssnacks

Die Lernwelten und Informationswelten der Mitarbeiter haben sich nicht zuletzt durch Socialmedia verändert. Wir entwickeln uns weg von Aufmerksamkeitsspannen in Vorlesungs- oder Seminarform hin zu kurzzeitlerneffekten durch Wissenssacks. Kleine mundliche happen, die ich während ich auf den Bus warte konsumieren kann.

Hierfür gibt es zahlreiche Programme und Apps, die diesen Lerntyp nicht nur unterstützen, sondern auch der Nachweispflicht nachkommen und protokollieren.

Machen Sie es sich leicht

Durch unser neues Konzept zur Wissensvermittlung und Unterweisung von Gästen und Mitarbeitern, kann man es sich einfach machen. Wir bereiten gemeinsam mit erfahrenen Personen aus den verschiedensten Industrien ihr Wissen auf und setzen es in Videoform um.

Beim erstellen dieser Videos ist es oftmals sehr interessant, zu prüfen, welche Vorgehensweisen im Unternehmen eigentlich schon lange eingeführt sind, und welche auch wirklich umgesetzt werden.

Nicht auf die leichte Schulter nehmen

In diesem Sinne, wünsche ich Ihnen eine sichere und erfolgreiche Zeit. Und wenn es das nächste mal wieder „Haarscharf“ zugeht, freue ich mich, wenn sie an uns denken.